So geht Handwäsche richtig: In sechs Schritten zur sauberen Wäsche - bluu - EU

So geht Handwäsche richtig: In 6 Schritten zur sauberen Wäsche

Nicht alles lässt sich in der Maschine waschen. Auch im Urlaub, ohne Waschmaschine, muss man manchmal auf Handwäsche zurückgreifen. Wir verraten dir, wie du deine Wäsche ratzfatz von Hand waschen kannst – und zwar mit den bluu-Waschstreifen, die auch noch platzsparend in jedes Gepäck passen.

So geht Handwäsche richtig:

  • Sauberes Gefäß mit 30 Grad warmem Wasser befüllen
  • bluu-Waschstreifen durch Umrühren darin auflösen
  • Verschmutzte Kleidung hineinlegen
  • Während maximal fünf Minuten hin und her bewegen
  • Kleidung in klarem Wasser ausspülen
  • Zusammendrücken, nicht wringen!

 

Wann ist Handwäsche sinnvoll?

Siehst du dieses Symbol auf deiner Kleidung, dann ist das Waschen in der Maschine nicht empfohlen. Eine Anleitung zur Handwäsche findest du weiter unten.

Ist das Symbol zusätzlich noch mit einem Wasserhahn versehen, muss die Handwäsche mit kaltem Wasser durchgeführt werden.

Ist das Symbol durchgestrichen, dann ist nicht mal Handwäsche okay. Dann gehört das empfindliche Kleidungsstück in die Reinigung.

Empfindliche Stoffe

Bei einigen Stoffen ist man schnell unsicher, ob diese eine Reinigung in der Waschmaschine wirklich überstehen. Seide- oder Wollbekleidung etwa ist sehr empfindlich. Wer auf Nummer sichergehen möchte, wäscht diese lieber von Hand.

Keine Waschmaschine

Besonders im Urlaub steht oft keine Waschmaschine zur Verfügung. Ärgerlich, wenn man sich am ersten Urlaubstag des Lieblingsshorts versaut.

bluu-Waschstreifen perfekt für Handwäsche

Wusstest du, dass du die bluu-Waschstreifen auch für deine Handwäsche nutzen kannst?

Sie lösen sich nicht nur schnell auf, sie sind auch superpraktisch für unterwegs: Sie passen platzsparend in deine Handtasche oder deinen Rucksack oder deine Reisetasche. Du kannst sie sogar im Handgepäck mitfliegen lassen, sie sind ganz leicht.

Um deine Haut brauchst du dich nicht zu sorgen. Dermatest hat unsere Waschstreifen dermatologisch auf Hautverträglichkeit geprüft und vergibt uns dafür das Dermatest Siegel. Dieses Siegel gibt dir die Sicherheit, dass unsere Waschstreifen sanft und wirksam sind und keine Reizungen oder Hauptprobleme verursachen.

 

Zu den bluu-Waschstreifen

Die Handwäsche in 6 Schritten

Kleidung von Hand zu waschen ist nicht kompliziert und ganz simpel. Damit nichts schiefgeht, haben wir dir eine einfache Anleitung zusammengestellt.

Schritt 1: Das passende Gefäß finden

Such dir zwei passende Gefäße für deine Wäsche. Je nach Menge der Kleidung reicht eine Schüssel oder ein Eimer. Wenn du mehrere oder größere Stücke waschen musst, ist die Badewanne eine gute Wahl.

Du brauchst das zweite Gefäß für NACH der Wäsche, um die Kleidung auszuspülen.

Schritt 2: Das richtige Waschmittel wählen

Die bluu-Waschstreifen funktionieren wunderbar für Handwäsche. Sie sind zudem mega platzsparend in deinem Gepäck verstaubar. Je nach Waschmenge und Verschmutzungsgrad reicht bereits ein Zipfelchen des Waschstreifens. Je mehr Wäsche respektive je schmutziger, desto mehr Waschstreifen reisßt du ab.

Schritt 3: Das Wasser einlassen

Fülle warmes Wasser in dein sauberes, erstes Gefäß. Eine Temperatur von etwa 30 Grad ist optimal. Du benötigst so viel Wasser, dass die Kleidung vollständig „untertauchen“, aber nicht über den Rand schwappen kann.

Du kannst nun die bluu-Waschstreifen hinzugeben und sie durch Umrühren auflösen.

Ins zweite Gefäß füllst du klares Wasser für später.

Schritt 4: Die Wäsche waschen

Nun legst du das zu waschende Kleidungsstück ins Wasser und bewegst es mit kreisenden Bewegungen hin und her – entweder bis der Schmutz sich gelöst hat oder maximal fünf Minuten lang. Du kannst die verschmutzten Stellen auch ganz vorsichtig kneten oder aneinander reiben. Bitte sei besonders vorsichtig bei empfindlichen Stoffen!

Schritt 5: Die Wäsche ausspülen

Nimm die Kleidung nun aus dem ersten Gefäß und lege sie ins Zweite mit dem klaren Wasser. Auch hier reicht leichtes Hin und Her bewegen. Das wiederholst du so oft, bis das Wasser klar bleibt.

Schritt 6: Die Kleidung trocknen

Du kannst die Kleidung leicht zusammendrücken, um das überschüssige Wasser loszuwerden. Bitte niemals auswringen (das beschädigt die Fasern und bringt die Kleidung außer Form)! Danach hängst du sie auf oder legst sie auf einen Wäscheständer, um sie zu trocknen.

Mit welchen Tricks du hartnäckige Flecken loswirst, erfährst du in unserem Beitrag:

Zur Fleckenbekämpfung